Kulturpreis für Käthe George

Bei den 5. Kulturtagen der Gehörlosen vom 20.-22. September in Erfurt waren dieses Mal die Frauen an der Reihe: Nachdem zuletzt sechs Männer den Kulturpreis erhielten, holten jetzt drei Frauen auf:
Neben Liisa Kauppinen aus Finnland erhielten Gerlinde Gerkens und Käthe George den Kulturpreis.

Sabine Fries vom Deutschen Gehörlosen-Bund hielt die Laudatio (Lobrede), der Preis wurde vom Präsidenten Rudi Sailer überreicht.

In der Laudatio zitierte Sabine Fries eine frühere Aussage von Käthe George: „Die jungen Mädchen sind doch die Frauen von morgen. Wo bleiben bei den Tagungen und Sitzungen die Frauen? Können Frauen sowas nicht? Wir müssen ihnen Mut geben und sie mitziehen!“

Fries erwähnte ebenfalls, dass in Bremen „diese prächtige alte Villa zum Haus für Gehörlosenkultur“ gemacht wurde. Käthe George hat die ersten Gebärdensprachkurse in DGS mit initiiert und den Verband der Gebärdensprachdozenten aufgebaut. Für die gesamten Leistungen und ihr Engagement hat sie nun den verdienten Kulturpreis bekommen. Alle Bremer sind stolz und gratulieren der Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes sehr herzlich zu dieser wirklich großen und herausragenden Ehrung!


Fotos: Marco Strauß

Porträt über Käthe George

„Sehen statt Hören“ hat in der Sendung am 03.03.12 ein Porträt über die Ehrenvorsitzende des Landesverbandes der Gehörlosen Bremen e.V., Käthe George, veröffentlicht.

Das Sendemanuskript kann man hier nachlesen.

Weitere Infos auf der Homepage des Bayerischen Rundfunks:

http://www.sehenstatthoeren.de.vu/

Copyright © 2000-2012 - Landesverband der Gehörlosen Bremen e.V. | Design by igeski